Fachtagung2023

Interkulturelle und interreligiöse Öffnung in der Jugendarbeit

Junge Menschen im Ruhrgebiet sind und bleiben auch in der Zukunft stark durch die Komplexität der Migrationsprozesse und durch gesellschaftlichen und religiösen Wandel geprägt. In Schulen, in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und in der kirchlichen Jugendarbeit zeigt sich in besonderen Maße, wie Gesellschaft sich plural verändert. Menschliche Mobilität und Migration sind wesentliche Faktoren dieser Wandlungsprozesse.

Ziel dieser Fachtagung vom 6. bis 7. Februar 2023 ist es, sich den Themen Willkommenskultur und Fremdenfeindlichkeit zu nähern, Begegnungen zwischen Menschen und Kulturen zu ermöglichen und sich mit dem Thema Menschenwürde auseinandersetzten.
Dabei werden aktuelle wissenschaftliche Diskurse reflektiert und praxisorientierte Impulse für eine interkulturelle Orientierung und interreligiöse Öffnung in Jugendarbeit und Schule gesetzt.

Eingeladen sind Lehrer*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Schulseelsorger*innen, Hauptberufliche und ehrenamtliche Multiplikator*innen in der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, OKJA, Jugendsozialarbeit, Jugendzentren und überall dort, wo Jugendarbeit aktiv gestaltet wird.

Anmeldung zur Fachtagung 2023

Kontaktdaten
Rechnungsadresse
Workshopauswahl
Bitte wähle, an welchen Workshops du teilnehmen möchtest. Am Montag, 6. Februar 2023 stehen dir zwei Workshops zur Verfügung. Am Dienstag, 7. Februar 2023 kannst du dich für einen Workshop entscheiden.
Bitte beachte: Es stehen nur begrenzte Plätze in den Workshops zur Verfügung. Wir bemühen uns, deinem Wunsch nachzukommen.
Montag:
Dienstag:
Angaben zur Tagungsgebühr
Übernachtung
Mahlzeiten
Fotos und Datenschutz
Anmerkungen
---------------

Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Bistum Essen

Datenschutz