dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum | Datenschutz
Du bist hier:  Jugend im Bistum Essen > Arbeitsstelle für Jugendpastoral > Jugend und Pfarrei

Referat Jugend und Pfarrei

Das Referat Jugend und Pfarrei ist für die Beratung und Begleitung von Akteur/-innen der Jugendpastoral in Pfarreien und auf Pfarrgebiet zuständig. Es fördert, berät und qualifiziert jugendpastorale Akteur/-innen in den Pfarreien zu den Feldern: Jugendbeauftragte, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Pfarrjugenden und Leiter/innenrunden, jugendpastorale Zentren.

Dabei steht die Vernetzung in den Stadt- und Kreisdekanaten und auf Diözesanebene im Vordergrund.

Die Jugendbeauftragten (JB) haben eine wichtige Rolle innerhalb der Pfarrei. Sie sind diejenigen die den Kontakt zu den jungen Menschen haben und ihnen somit Position und Stimme verleihen können. Sie sorgen dafür, dass die Jugendinteressen in Gremien Gehör finden, sie sorgen für Vernetzung und zum Weitergeben von Informationen die die Jugendarbeit fördern.

Wer ist in meiner Pfarrei Jugendbeauftragter?

Hier geht es zur Übersicht über die Jugendbeauftragten in den Pfarreien.

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Die Rahmenbedingungen der Einrichtungen im Bistum sind sehr unterschiedlich. Sie reichen von großen Kinder- und Jugendfreizeitstätten mit mehreren hauptberuflichen pädagogischen Fachkräften bis zu Treffpunkten, die ehrenamtlich von engagierten Jugendlichen organisiert werden. Die Angebote sind so vielfältig wie die Bedürfnis- und Interessenlagen der Kinder- und Jugendlichen. Ausgehend von der spezifischen Situation vor Ort und orientiert an den Interessen und Bedarfslagen der Besucher aus dem Stadtteil, hat jede Einrichtung Schwerpunkte entwickelt und damit spezifische Profile geprägt.

>> zur Übersicht der Einrichtungen im Bistum Essen

>> Weitere Informationen zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit

 

Pfarrjugenden und Leiter/-innenrunde

Pfarrjugenden und Leiter/innenrunden sind wichtige Akteure in einer Pfarrei. Sie bei Bedarf zu unterstützen ist Teil der Aufgaben des Referats.

Jugendpastorale Zentren und Initiativen

Jugendpastorale Zentren und Initiativen sind wichtige Einrichtungen in Pfarreien. Sie fördern und beleben die jugendpastorale Arbeit vor Ort.

Die nachfolgende Definition eines jugendpastoralen Zentrums stammt von der Internetseite vom jugendpastoralen Zentrum „lichtblick“. (https://www.lichtblick-bochum.de/content/was-ist-ein-jupaz)

„Ein JuPaZ ist ein Jugendpastorales Zentrum in einer Pfarrei des Bistums Essen.

Ein sperriges Wort: Es geht um Jugend, es geht um Pastoral und alles ist ein Zentrum, ein Ort.

Jugend: Das sind jungem Menschen zwischen 14 und 30 Jahre, für diese Menschen schafft ein JuPaZ Angebote

Pastoral: Das ist der "Dienst am Menschen" in seiner jeweiligen Situation. Wir wollen für den Menschen da sein, ihm einen Ort bieten wo er sich wohlfühlen und ausprobieren kann

Zentrum: Das ist eigentlich nicht ganz richtig, denn ein JuPaZ ist nicht nur an einem Ort, sondern in der ganzen Pfarrei aktiv. Natürlich haben wir ein "zu Hause", aber Aktionen können an vielen Orten verwirklicht werden.

Somit ist ein JuPaZ ein Ort, an dem sich jungen Menschen:

  • ausprobieren
  • Kirche (neu) entdecken
  • einen Lebensort finden
  • Fehler machen dürfen
  • sich austauschen und ausprobieren
  • und vieles mehr erleben können.

Ein JuPaZ soll berührt, wach, vielfältig, lernend, gesendet, wirksam und nah sein. Das ist das Zukunftsbild des Bistums Essen. Weitere Infos zum Zukunftsbild finden sie HIER

Natürlich hat jedes JuPaZ oder jede Initiative ihre eigene Art und Vielfältigkeit. Ausgehend von der spezifischen Situation vor Ort und orientiert an den Interessen und Bedarfslagen der Besucher, hat jeder Schwerpunkte entwickelt und damit spezifische Profile geprägt.

Ansprechpartner für alle Fragen ist:

Yannick Freida

yannick.freida@bistum-essen.de
Tel.: 0201 - 2204-504
Fax: 0201 2204-841 504
Zwölfling 16
45127 Essen
Haus A - Raum 422