„Rad im Kreis“: Charity für die Jugendarbeit

Beim Charity-Radrennen haben die "Altfridfighter" auf 4000km Spendengelder für die Jugendarbeit gesammelt.

Altfrid Fighter fuhren 4000 Kilometer
Statt über die Nordschleife am Nürburgring ging es für die 33 Altfrid Fighter und ihren Rennrädern 24 Stunden quer durchs Ennepetal.
Von der Kirche St. Johann Baptist in Voerde ging es auf der Rundstrecke über Milspe und Schwelm wieder zurück auf insgesamt 420 Höhenmetern.
Die Ehrenamtlichen der Kolpingjugend Voerde und Schwelm und der DPSG Milspe unterstützten die Sportler*innen mit Getränken,  Essen und Schlafplätzen im Fahrerlager. An sie gehen in diesem Jahr die Spenden, die in den 24 Stunden zusammengekommen sind. Wieviel Spendengeld die Altfrid Fighter beim Rennen im Ennepetal erradelt haben, verrät das Team dann traditionell bei der offiziellen Scheckübergabe vor Ort im Herbst.

Mehr

Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Bistum Essen

Datenschutz