dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum | Datenschutz
Du bist hier:  Jugend im Bistum Essen

Jugendhaus St. Altfrid ist ab sofort wieder geöffnet

Neue Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Corona

Nach rund elfwöchiger Schließung kann das Jugendhaus St. Altfrid seit dem 2. Juni wieder Gäste begrüßen. Allerdings gelten coronabedingte Einschränkungen: So werden die Zimmer aktuell als Einzelzimmer belegt. Im Speisesaal, in dem nur noch 35 Gäste zeitgleich essen können, gibt es Anstelle des Buffets es eine Essensausgabe, an der jeder Gast individuell bedient wird. Auch die Tagungsräume können aktuell nur mit weniger Personen genutzt werden, während einige Räume für Freizeitbeschäftigungen ganz geschlossen bleiben müssen.
Nadine Piltz aus dem Jugendhaus stellt die Regelungen in einem Video vor. Zur Meldung des Bistums

Abschied und Neubeginn

Wechsel an der Kirche am Jugendhaus St. Altfrid

Nach fast zehn Jahren verabschiedet sich Stefan Ottersbach, der bis 2015 auch Leiter der Abteilung Kinder, Jugend und Junge Erwachsene war, nun als Rektor der Kirche St. Altfrid am Jugendhaus des Bistums. Im Sommer 2020 stellt sich Stefan als Bundespräses des BDKJ zur Wahl, um ab dann Aufgaben für die Jugendverbandsarbeit auf Bundesebene zu übernehmen.
Neuer Rektor der Kirche St. Altfrid wird ab August Sven Christer Scholven, der mindestens vielen Messdienerinnen und Messdienern im Ruhrbistum schon als Referent für Ministrantenpastoral bekannt ist. Sven ist seit acht Jahren Priester unseres Bistums und war zuvor in den Pfarreien St. Peter und Paul in Hattingen und St. Barbara in Mülheim eingesetzt. Pastor Scholven bleibt auch weiterhin Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Ministrantendienst, da er neben seinem Dienst in St. Altfrid weiterhin im Team der Arbeitsstelle Jugendpastoral mitarbeiten wird.

Wann sich Stefan Ottersbach im Rahmen eines Gottesdienstes von der Sonntagsgemeinde verabschieden und Sven Christer Scholven in sein neues Amt eingeführt wird, steht aufgrund der aktuellen Situation und ihrer Beschränkungen noch nicht fest. Die Termine hierzu werden im Newsletter bekannt gegeben.

Gute Nachrichten vom Campus

Videoprojekt der Hochschulseelsorge

Ansteckungsgefahr, Mindestabstand, Veranstaltungsausfall, verwaister Campus: Hast du genug von schlechten Nachrichten? Jetzt ist Zeit für Gutes!

Die Hochschulseelsorge CampusSegen hat Menschen von den Hochschulen (Studis, Berater*innen, Mitarbeiter*innen und Co.) eingeladen, ihnen ihre guten Nachrichten in diesen doch recht negativen Zeiten in zuzusenden. Hieraus sind kurze Videos entstanden, die in der nächsten Zeit bei Instagram/IGTV auf dem Account @campussegen und auf www.campussegen.de zu sehen sind.

Bergzeit

Sportliche Auszeit in den Alpen

Die Wanderschuhe schnüren, den Aufstieg in Angriff nehmen, gemeinsam mit anderen unterwegs sein, Pausen machen, dich austauschen und oben angekommen die Aussicht genießen. Luft holen.

Bei der Bergzeit des DJK Diözesanverbandes und GleisX kannst du etwas ausprobieren, was du noch nie gemacht hast. Du kannst beim Rafting oder Canyoning Nervenkitzel erleben und am Ende des Tages mit leuchtenden Augen davon erzählen.
Bei dieser sportlichen Auszeit hast du die Möglichkeit aktiv in den Alpen unterwegs zu sein und Zeit zu finden, um auf dein Leben und deinen Glauben zu schauen. - Einfach mal rauskommen aus dem Alltag. Auftanken. | Weitere Infos

Sommerfreizeiten 2020 – geht das?

Orientierungshilfe für Teams und Träger

In diesem Jahr ist alles anders. Die Coronakrise hat Einfluss auf fast alle Bereiche des Lebens, egal ob Alltag oder Freizeit. Dies macht leider auch nicht Halt vor den Sommerferien und deren Gestaltung.
Viele Jugendverbände und Lagerteams auf Ebene der Pfarreien bereiten sich seit Monaten auf das Highlight des Jahres vor: Die Sommerlager und Ferienfreizeiten.
In diesem Jahr stehen sie vor einer besonderen Herausforderung: Abstandsregeln und verschiedene Hygienemaßnahmen zur Minderung des Ansteckungsrisikos müssen auch in Ferienfreizeiten umgesetzt und bei allen Planungen berücksichtigt werden. Die Entscheidung, ob unter diesen Umständen Ferienfreizeiten durchgeführt werden können, liegt beim Träger. Zur Unterstützung wurde in allen fünf Bistümern in NRW gemeinsam mit dem BDKJ eine Orientierungshilfe zum Thema Ferienfreizeiten in der Coronakrise herausgegeben. Sie soll eine Hilfestellung für die Veranstalter sein, Entscheidungen zu treffen und somit zum Schutz der Gesundheit der Kinder, Jugendlichen, ihrer Familien und der Betreuer beitragen. | Zum Download

Gruppenleitungsgrundkurs

Aktuelle Webinare

Der BDKJ Diözesanverband Essen bietet mit der Arbeitsstelle Jugendpastoral den Teil „Rechte und Pflichten“ des Gruppenleitungsgrundkurses als Online-Schulung an. Der Kurs ist eine Kombination aus Webinaren und Heimarbeit. Ab dem 2. Juni geht es los. | Mehr

Kreativen Ideen in der Corona-Zeit

Umfrage des Pastoraldezernates

Das Dezernat Pastoral sammelt Initiativen, die in der Corona-Zeit entstanden sind. Wie wird Kirche wahrgenommen und vor allem, was soll auch über die Coronazeit hinaus bewahrt werden?

Kennst du spannende Initiativen aus euren Gemeinden und Verbänden? Dann freuen wir uns, wenn du an dieser Umfrage teilnimmst.

Umfragebogen für: Ehrenamtliche  |  PGR  |  Pastoralteams  |  BGV-Mitarbeitende

Aktuelle Präventionsschulungen

Webinare des BDKJ

Vertiefungsschulung: Für alle, deren Präventionsschulung mittlerweile (fast) fünf Jahre her ist und die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben, dass bald das kirchliche und verbandliche Leben wieder losgeht: Seid beim Auffrischungs-Webinar "Prävention im Lager" des BDKJ Diözesanverbandes Essen dabei!
BasisPlus-Webinar: Für alle, die noch eine Präventionsschulung benötigen, ist das BasisPlus-Webinar vielleicht genau das richtige.

Die Termine findest du hier.
Anmelden kannst du dich beim BDKJ gerne per Mail an: info@bdkj-dv-essen.de.

Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Corona-Krise

Pressemitteilung der AGOT-NRW

Durch die Auswirkungen der Corona-Krise sind auch die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit unmittelbar durch Schließung betroffen. Da diese Einrichtungen für viele junge Menschen eine wichtige Anlaufstelle sind, erfindet sich die Offenen Kinder- und Jugendarbeit grade neu:

Die Einrichtungen signalisieren der Schließung zum Trotz, dass sie weiterhin für ihre Kinder und Jugendlichen da und für ihre Fragen ansprechbar sind und organisierten in kürzester Zeit diverse digitale und analoge, kontaktlose Angebote. Um ihren Auftrag auch in Zeiten von Einrichtungsschließungen und Kontaktbeschränkungen gerecht zu werden, wird der Kontakt zu den jungen Menschen nun auf diversen anderen Wegen gesucht und sichergestellt. Nach und nach werden weiter alle zurückgemeldeten Angebote der Einrichtungen auf dieser interaktiven Karte dargestellt. | Zur Pressemitteilung

Weltjugendtag wird verschoben

Neuer Termin steht fest

Der nächste Weltjugendtag sollte 2022 in Lissabon gefeiert werden. Nun teilte der Vatikan mit, dass es wegen der andauernden Corona-Pandemie eine Verschiebung um ein Jahr geben wird. Daher wird das große, internationale Glaubensfest erst im August 2023 und nicht, wie ursprünglich geplant, im Sommer 2022 stattfinden.

Mehr