dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum | Datenschutz
Du bist hier:  Jugend im Bistum Essen

Weltjugendtagspilger gestrandet und gerettet

Katarzyna Paczynska-Werner im Interview mit Domradio

Statt Panama ist bei unseren Weltjugendtags- pilgern erstmal Flörsheim am Main angesagt. Weil die Gruppe vom vom Flugstreik betroffen ist, darf sie die Nacht in der Gastfreundschaft

einer Pfarrei in der Kleinstadt bei Frankfurt verbringen. Unsere Pilger lassen sich von dem ungeplanten Zwischenstopp aber nicht die Laune verderben und freuen sich darauf morgen "die Ganze Welt sehen zu dürfen". In Kleingruppen unterteilt werden die jungen Erwachsenen aus dem Bistum Essen morgen über verschiedene Zwischenstopps in Madrid, Kolumbien, Dominikanische Republik und Atlanta weiter nach Panama fliegen können und dort die Tage der Begegnung vor dem zentralen Weltjugendtag mit nur einem Tag Verspätung beginnen können.

WJT 2019: Es geht los!

Pilgerreise zum Weltjugendtag nach Panama

Nach langen Vorbereitungen steht der Weltjugendtag in Panama nun endlich kurz bevor. Darauf freuen sich besonders 40 junge Leute aus dem Ruhrbistum, die sich am kommenden Dienstag auf den Weg in den fernen mittelamerikanischen Staat machen. Unsere Reisegruppe wohnt dort zunächst während der „Tage der Begegnung“ in der Schule des Amigonianer-Ordens in Chapala. In dieser ersten Woche treffen sie einheimische Jugendliche und andere Weltjugendtags-Gäste aus Spanien, Nicaragua und der Karibik.
Am 22. Januar beginnen dann die zentralen Veranstaltungen des WJT in Panama City. Dort treffen sich alle Weltjugendtagspilgerinnen und -pilger mit den Bischöfen zu Glaubensgesprächen und Gottesdiensten. Zudem gibt es viele Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen. Weitere Höhepunkte sind die Begegnungen und Gottesdienste mit Papst Franziskus, der ebenfalls nach Panama reist, um die insgesamt rund 200.000 jungen Leute aus aller Welt zu treffen. Aktuelle Fotos und Eindrücke bekommst du während dieser Zeit auf der Facebookseite unserer Reisegruppe: www.facebook.com/WJTBistumEssen

Zur Pressemeldung

Qualifiziert in der Jugendarbeit

Das neue Kursprogramm

Das Kursprogramm 2019 ist fertig

Ab sofort sind die neuen Kurse für das nächste Jahr online und auch die Anmeldung ist freigeschaltet. Bald wird auch das neue Programmheft "Qualifiziert in der Jugendarbeit" an die Gemeinden, Jugendverbände, Offenen Türen, Jugendbeauftragten und weitere Multiplikatoren der Jugendpastoral verschickt.
Bitte gebt die Hefte an Engagierte weiter. Viele Leiterinnen und Leiter von Kinder- und Jugendgruppen warten auf die Kurstermine, um sich für ihr Ehrenamt zu qualifizieren. Dieses Engagement möchte unterstützt werden. Danke an alle, die an der Verteilung und Einladung zu den Kursen mitwirken! Für alle, die schon jetzt einen Blick hineinwerfen möchten:

Hier geht es zum Download und zum Onlinekatalog.

Anmeldung zur 72-Stunden-Aktion

Infos zur 72-Stunden-Aktion 2019

Bundesweite BDKJ-Sozial-Aktion im Mai

In drei Tagen ein soziales Projekt umsetzten und dabei Teil einer großen Bewegung sein! Im nächsten Jahr ruft der BDKJ wieder dazu auf, sich an der 72-Stunden-Aktion zu beteiligen. Dabei können die Projekte der Sozialaktion interreligiös, politisch, ökologisch oder international ausgerichtet sein. Wichtig ist vor allem der gemeinsame Einsatz für andere oder mit anderen! Ihr Projekt können sich die Gruppen selbst ausdenken oder sie bekommen ein Überraschungspaket beim Start. Bei der letzten 72-Stunden-Aktion waren im Bistum Essen rund 3.500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in über 150 Projekten aktiv, um die Welt ein bisschen besser zu gestalten. Der Startschuss ist am 23. Mai 2019. Die Anmeldung ist bereits möglich. Weitere Infos und den Link zur Anmeldung findet ihr hier.

JuSeKo-Termine 2019

JuSeKo Logo

Plattform für die Jugend im Bistum

Essen Die JuSeKo ist die Beteiligungs- und Vernetzungsplattform der Jugendpastoral im Bistum Essen. Hier treffen sich ehrenamtliche und hauptberufliche Akteure der unterschiedlichen Bereiche zum Austausch und zur gemeinsamen Beratung: Jugendbeauftragte der Pfarreien, Jugendreferent/ -innen, Jugendseelsorger/ -innen sowie Vertreter/-innen der Jugendpastoralen Zentren und Handlungsorte, der diakonischen Jugendpastoral, Verbände, Gruppen und Arbeitskreise...
Die JuSeKo tagt mehrmals im Jahr an wechselnden Orten. Im neuen Jahr trifft sich die JuSeKo am 26. Februar, 15. Mai und 26. November jeweils um 18:00 Uhr. Die zweitägige „JuSeKo Auszeit“ findet am 13./14. September 2019 statt.
Die genauen Infos, Einladungen und Anmeldungsmöglichkeiten findet ihr jeweils vorher unter: www.jugend-im-bistum-essen.de/juseko

Pfadfinderinnen mit neuer Diözesanleitung

Diözesanleitung der PSG Essen

Freude und Dank in der PSG

Große Freude gibt es beim Diözesanverband der Pfadfinderinnenschaft St. Georg: Nach langer Zeit kann der einzige katholische Jugendverband für Mädchen und junge Frauen im Bistum Essen wieder eine Diözesanleitung präsentieren. Danke für die Bereitschaft, euch wählen zu lassen und dafür, dass ihr euch den Herausforderungen stellt! Wir freuen uns mit euch und wünschen viel Segen und eine tolle Zeit mit schönen Erfahrungen.

Zur Facebookseite der PSG

Warteschleife?

Adventsgruß 2018 und Dankeschön

Liebe Engagierte in der Jugendseelsorge im Bistum Essen,

der Advent ist auch immer eine Zeit des Wartens - wie in einer Warteschleife.
Aber es ist auch eine gute Zeit, die man positiv nutzen kann.

So möchten Regina Laudage-Kleeberg und Christian Gentges aus der Abteilungsleitung euch ganz herzlich für euer großartiges Engagement in der Jugendpastoral im Bistum Essen danken! Wir freuen uns auf ein tolles neues Jahr 2019 mit euch

Auch in diesem Jahr haben wir ein kurzes Video mit einem Adventsgruß und als Dankeschön gedreht. Schaut doch mal rein!
Video in Youtube öffnen

„Zauberhaft": TABGHA vergibt Jugendkulturpreis

Preisverleihung Jugendkulturpreis

Große Show zur Preisverleihung

Zwischen Hollywood, Cannes und Las Vegas schwankte am letzten Freitagabend im November in der Oberhausener Jugendkirche TABGHA die Stimmung bei der Verleihung des Jugendkulturpreises „Zauberhaft“. Reyhan Yikmaz wurde als Gesamt-Preisträgerin für ihr Bild „Bedingungslose Liebe – fast zauberhaft“ mit dem orange leuchtende TABGHA-Kreuz ausgezeichnet.
Auch Celina Strohmann, Firdevs Demirel und die Messdienergruppe St. Marhannes erhielten Auszeichnungen für ihre Beiträge.
Bei der feierlichen Gala in der Jugendkirche wurden insgesamt 14 Beiträge vor rund 100 Gästen vorgestellt – bevor sich die fachkundige Jury der Aufgabe einer fairen Bewertung stellen musste. Zur Pressemeldung